Der Hellenhof

Der Hellenhof liegt in Bislich am Deich in der Nähe der Rheinfähre Bislich-Xanten und des Naturschutzgebietes Bislich-Vahnum (Rheinvorland).

Nachweislich besteht unser Betrieb an dieser Stelle seit 1350 und war im Besitz des Hofes von Grete Ledagang. 1496 hat der Pächter des Hofes, Wessel in gen Helle, den Namen nach Lage des Hofes in der Helle erhalten.
Als Helle berzeichnete man eine talförmige Senke, und zwar ist es hier eine Senke am alten Marwicker Bruch, das 1335 trockengelegt wurde. Seit 1750 kurzweg "die Helle" genannt, steht der Hof heute im Kataster als "Hellenhof" eingetragen.

Bis 1951 war dem landwirtschaftlichen Betrieb eine Krautfabrik und ein Dörrobstofen (zur Trocknung) angeschlossen. Der Hellenhof umfasst heute ca. 60 ha, davon sind 7 ha Ackerland, 45 ha Grünland und 5 ha Gewässer im Naturschutzgebiet Bislich-Vahnum.

Josef Heiligers übernahm im Jahr 1975 den Hof von seinem Vater, Johann Heiligers. 1996 wurde das heutige Bauerncafé eröffnet.

Der Hellenhof der Familie Heiligers

Bauerncafé Hellenhof – Familie Josef Heiligers – Marwick 13 – 46487 Wesel-Bislich
Telefon: (02859) 252 – kontakthellenhof.deImpressum